Der Kaffee

Warum der Kaffee in Supermärkten oft schon gemahlen verkauft wird - von André Plank

Der in Supermärkten gekaufte Kaffee ist oft bereits gemahlen. Warum?

 

Wenn Sie sorgfältig die Bohnen von Röstkaffee betrachten, muss man kein Spezialisten in Kaffeologie sein, um deren Qualität zu beurteilen: helle Bohnen sind faul oder unreif, kleine Bohnen oft verbrannt, die großen Bohnen oft nicht genug geröstet, Bruchbohnen (auch Elefantenohr genannt) sind zahlreich, die Übersättigung der Bohne mit ätherisches Ölen (zu erkennen an glänzenden Bohnen) klebt an den Fingern, kleine kreisrunde Löcher in der Bohne weisen auf einen Schädlingsbefall der Kaffeepflanze hin, eine Bohne die sehr fleckig ist, hatte vermutlich Schimmel. All diese Merkmale könnten Sie vor der schlechten Qualität des Kaffees warnen.

 

Um dieser unzweifelhaften Analyse zu entgehen, mahlen Lebensmittel-Multis ihren Kaffee.

 

Umgewandelt,  gibt es nichts zu sehen!

 

Der Preis für Rohkaffee (sogenannter grüner Kaffee) reicht von 1.000 USD pro Tonne für Kaffee mit niedriger Qualität bis zu 8.000 USD pro Tonne für Kaffee mit besserer Qualität.

 

Sie werden verstehen: einen schlechten Kaffee zu verkaufen bringt wesentlich mehr Geld ein.

 

Darüber hinaus ist Kaffee ein aromatischer Rohstoff und muss wie alle aromatischen Lebensmittel schnell verzehrt werden. Noch schneller, wenn er gemahlen ist.

 

TERRA KAHWA, äthiopischer Kaffee zertifizierter Herkunft, befürwortet frisch geröstete Kaffeebohnen (das Röstdatum wird auf all unseren Packungen vermerkt)